Wiederholungs-Prüfungen

Personen, die ihre Ausbildung zum Skilehrer-, Snowboardlehrer-Anwärter, Landesskilehrer Teil 1 oder 2, Snowboardlehrer oder Alpinkurs nicht auf anhieb positiv absolvieren konnten, haben die Möglichkeit, eine Wiederholungsprüfung im jeweiligen Bereich zu absolvieren. Gleich die gute Nachricht vorweg: Diese Möglichkeit der Wiederholungsprüfung kann im nächsten Jahr abermals wahrgenommen werden. Es besteht keine Beschränkung der Anzahl möglicher Wiederholungsprüfungen!

Beim Bedarf an einer Wiederholungsprüfung im Bereich der Skilehrer- oder Snowboardlehrer-Anwärter-, Landesskilehrer Teil 1- oder Alpinkurs-Ausbildung ist nur die Teilnahme am Prüfungstag notwendig.

Sind im Rahmen der Landesskilehrer Teil 2-Ausbildung die Teilbereiche RTL & Schulefahren oder Gelände- & Schulefahren zu wiederholen, müssen von den Kandidaten die vorbereitenden Camps mit insg. 7 Tagen absolviert werden.

Sind im Rahmen der Snowboardlehrer-Ausbildung die Teilbereiche Freeytyle & Schulefahren oder Gelände- & Schulefahren zu wiederholen, muss von den Kandidaten das vorbereitende, 5tägige Camp absolviert werden.

Informationen wie Kosten, Unterkunft und Ablauf findest du bei den jeweiligen Kursen.
Für alle SBSSV-Ausbildungen gelten die AGBs, SBSSV Haftungsausschluss und Eidesstattliche Erklärung.

Covid-19 Teilnahmevoraussetzungen:

Für mehrtägige SBSSV Ausbildungen gilt die 2-G Regel. Entsprechend ist dieser Nachweis einer IMPFUNG oder GENESUNG für die Teilnahme an einer mehrtägigen SBSSV Ausbildung Voraussetzung.
Diese muss bei der Kursanmeldung mitgesandt werden!

Hier findest du die genaue Defintion der 2-G Regel!